• 0
    Cart

Specialized Tarmac SL7 Pro – Ultegra Di2 – 2021

7.699,00 inkl. Mwst.

EIN RAD,
SIE ALLE ZU BEZWINGEN

Kompromisse adé – der Rennradsport wird nicht mehr derselbe sein, denn das neue Tarmac SL7 stellt die Weichen neu. Bezwinge den nächsten Anstieg mit dem leichtesten Bike, dass das UCI-Regelwerk erlaubt, um dann mit dem Schnellsten in den Zielsprint zu gehen. Und das alles mit dem legendären Tarmac-Handling.

KEIN ANDERES RENNRAD HAT EIN
BESSERES HANDLING

Das Tarmac war schon immer vorne dabei, wenn es darum ging, die Messlatte für das Handling von Rennrändern zu setzen – eine Telepathie-ähnliche Reaktion des Lenkers, Magie an den Pedalen und ein Komfort, der über Hunderte von Kilometern anhält. Aber das neue Tarmac SL7 legt diese Messlatte noch einmal höher, es ist das ausgeglichenste Tarmac aller Zeiten und das beste Beispiel für unsere Rider-First Engineering™ Technologie.

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: n.a. Kategorien: , , ,
Beschreibung

Beschreibung

EIGENSCHAFTEN

Das neue Tarmac ist darauf ausgelegt, schnell zu fahren, es gibt kein Wenn und Aber – aber es repräsentiert so viel mehr als nur aerodynamische Fähigkeiten. Mit dem leichten Rider First Engineered™-Rahmen bietet es, unabhängig von seiner Größe, die bestmöglichen Fahreigenschaften für jeden Rider. Ganz gleich, was du für dein neues Tarmac geplant hast, es ist bereit, dir beim Erreichen deiner Ziele zu helfen – PRs, KOMs oder Podestplätze. Es ist eine reinrassige Rennmaschine ohne Kompromisse. Dein Rad, um sie alle hinter dir zu lassen. Das brandneue Tarmac Pro bietet die perfekte Mischung aus Leistung und Wert. Mit einer kompletten Shimano Ultegra Di2-Gruppe und Rovals neuem Rapide CL Laufrädern – mit ihrer außergewöhnlichen Stabilität und Aerodynamik – ist das Tarmac Pro mit Ultegra Di2 allzeit bereit, deine nächsten Ausfahrten in Angriff zu nehmen.

  • „Aero ist alles“ – das predigt Specialized seit Jahren und es ist immer noch die treibende Kraft in der Entwicklung. Bei der Suche nach Rohrformen, die den schnellsten Rahmen liefern, den die UCI-Regeln zulassen, wurde eine Seite aus dem Venge-Entwicklungsbuch entnommen und die FreeFoil Shape Library genutzt. Bewaffnet mit unterschiedlichsten optimierten Rohrformen, ging es in den Windkanal, um diese Formen in ein modulares Testfahrrad zu stecken und weitere Tests und Validierungen durchzuführen. Das Ergebnis? Das neue Tarmac, dass das schnellste ist, das je getestet wurde. Keine Kompromisse, Geschwindigkeit pur.
  • Während die Aerodynamik bei der Entwicklung des Tarmac und bei der Entwicklung aller Specialized Rennräder im Vordergrund stand, war das Gewicht der Co-Pilot auf dieser optimalen Rennradreise. Früher wurden bei „Aero-Bikes“ immer Kompromisse im Gewichtsbereich eingegangen – je mehr man den Luftwiderstand verringerte, desto mehr Gewicht nahm man in Kauf. Beim neuen Tarmac bestand die Konstruktionsphilosophie darin, das Gewicht auf oder unter der UCI-Gewichtsgrenze zu halten, ohne Abstriche bei der Aerodynamik zu machen. Und mit Hilfe der FreeFoil Shape Library, Werkzeugen wie der Isotopen-FEA-Analyse und etwas Ingenieurskunst, von den besten Ingenieuren der Branche, wurde genau das erreicht.
  • Im Bestreben, das perfekte Rennrad zu entwickeln, setzte Specialized die Rider First Engineered™-Philosophie ein, um sicherzustellen, dass das neue Tarmac das bisher ausgewogenste und am besten handlebare Tarmac ist – unabhängig von der Rahmengröße. Mit einer Schar an Top-Athleten aus den drei World Tour Teams – Boels-Dolmans, Deceuninck-Quick-Step und Bora-hansgrohe – hat Specialized Änderungen am Tarmac vorgenommen, die auf ihren Wünschen basieren. Die Fahrqualität zwischen Vorder- und Hinterrad wurde ausbalanciert, so dass selbst die längsten Tage im Sattel weiterhin komfortabel sind – ohne dabei auf das legendäre Handling und die rennsportliche Schnelligkeit des Tarmac zu verzichten.
  • Aufbauend auf dem gesammelten Wissen rund um die Entwicklung des Venge, nutzt das neue Tarmac eine einfache Integration, um ein sauberes und vor allem schnelles Cockpit zu schaffen. Die Kabelführung ist für jede Komponentenkonfiguration verbessert – mechanische Schalteinheiten, traditionelle Vorbauten, runde Lenker usw. – und gleichzeitig die aerodynamischen Eigenschaften beibehalten. Dieselben Eigenschaften machen es auch leicht an dem neuen Tarmac zu arbeiten und damit zu reisen.

 

RAHMEN
Tarmac SL7 FACT 10r Carbon, Rider First Engineered™, Win Tunnel Engineered, Clean Routing, Threaded BB, 12x142mm thru-axle, flat-mount disc
GABEL
FACT Carbon, 12x100mm thru-axle, flat-mount disc
VORDERRAD
Roval Rapide CL, 21mm internal width carbon rim, Win Tunnel Engineered, DT for Roval 350 hub, DT Swiss Revolution spokes
HINTERRAD
Roval Rapide CL, 21mm internal width carbon rim, Win Tunnel Engineered, DT for Roval 350 hub, DT Swiss Revolution spokes
SCHLÄUCHE
Turbo Ultralight, 60mm Presta valve
VORDERREIFEN
S-Works Turbo, 120 TPI, folding bead, BlackBelt protection, 700x26mm
HINTERREIFEN
S-Works Turbo, 120 TPI, folding bead, BlackBelt protection, 700x26mm
KURBELGARNITUR
Shimano Ultegra R8000, HollowTech 2, 11-speed
KETTENBLÄTTER
52/36T
INNENLAGER
Shimano Threaded BSA BB
UMWERFER
Shimano Ultegra Di2 R8050, braze-on
SCHALTWERK
Shimano Ultegra Di2 R8050, GS medium cage
KASSETTE
Shimano Ultegra R8000, 11-speed, 11-30t
KETTE
Shimano Ultegra, 11-speed
BREMSE VORNE
Shimano Ultegra R8070, hydraulic disc
BREMSE HINTEN
Shimano Ultegra R8070, hydraulic disc
LENKER
S-Works Aerofly II
LENKERBAND
Supacaz Super Sticky Kush
VORBAU
Tarmac integrated stem, 6-degree
SATTEL
Body Geometry Power Pro, hollow titanium rails, carbon fiber base
SATTELSTÜTZE
2021 S-Works Tarmac Carbon seat post, FACT Carbon, Di2 Compatible, 20mm offset
SATTELSTÜTZKLEMME
Tarmac integrated wedge

 

 

Zusätzliche Information

Zusätzliche Information

Farbe

Blue Tint Fade/Smoke/Metallic White Silver, Red Tint/Carbon

Rahmengröße cm

44, 49, 52, 54, 56, 58, 61